„Mit großer Freude haben wir der lokalen Presse entnommen, dass Duisburger Eltern die KITA-Beiträge und die Beiträge für den offenen Ganztag erstattet werden“, erklärt Dr. Stephan Wedding (35), Fraktionsvorsitzender der Junges Duisburg-Fraktion.

Die Fraktion Junges Duisburg hatte sich bereits Anfang des Jahres für eine Rückerstattung der Elternbeiträge, damals für den Monat Februar, eingesetzt. „Wir hatten gefordert, die Eltern sofort zu entlasten und nicht auf das Land NRW zu warten“, so Dr. Wedding weiter. Ähnlich der Verfahrensweise für die Monate Juni und Juli, in denen die Stadt in Vorleistung gegangen ist, hätte man auch damals in Vorleistung gehen können.  Für den Fraktionschef war damals schon klar, dass die Stadt zumindest ihren hälftigen Anteil hätte erlassen müssen: „Für eine Dienstleistung zahlen zu lassen, die nicht in Anspruch genommen werden konnte oder wurde, ist weder nachvollziehbar noch fair“, erklärte der Fraktionschef in der damaligen Ratssitzung.

Die Fraktion Junges Duisburg freut sich nun, dass ihr Antrag zur Entlastung der Eltern (21-0397), der damals noch von SPD und CDU abgelehnt wurde, nun – wenn auch mit zeitlicher Verzögerung – doch umgesetzt wird!