Der Kantpark sollte für alle Duisburgerinnen und Duisburger zu einem Ort werden, an dem man sich oft, gerne und sicher aufhält. „Im grünen und idyllischen Kantpark, unter dem Schatten eines großen Baumes zu sitzen, einen Kaffee zu trinken und dabei zum Beispiel den Klängen regionaler Bands zu lauschen, wäre für viele Bürgerinnen und Bürger Duisburgs sicherlich eine willkommene Abwechslung von ihrem Alltag“, so die kulturpolitische Sprecherin der Junges Duisburg-Fraktion, Christiane Wedding (33).

Als Veranstaltungsformate denkt die Fraktion Junges Duisburg an philharmonische Open-Air-Konzerte, Poetryslams, Kabarettveranstaltungen, Dinnerpartys oder Parkführungen.

Durch die kulturellen Angebote werden Duisburgerinnen und Duisburger eingeladen, den Kantpark als Ort der Kultur und Rückzugsraum vom schnellen Stadtleben zu entdecken. Die im Hauptberuf als Ärztin arbeitende Christiane Wedding betont: „Ich bin mir sicher, dass eine vielseitige Nutzung des zentral gelegenen Parks das Zusammenleben in unserer Großstadt bereichert! Dafür gibt es doch viele gelungene Beispiele anderswo!“

Den Antrag finden Sie hier.