„Duisburger Wochenmärkte sollen in Zukunft plastiktütenfrei sein“, fordert der umweltpolitische Sprecher der Junges Duisburg-Fraktion, Uwe Becker. Hierzu soll die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit Duisburg Kontor ein nachhaltiges Konzept entwickeln. Pro Jahr werden in Deutschland ca. 2 Milliarden Plastiktüten verschwendet. Der Abbauprozess für diesen Plastikmüll benötigt jedoch bis zu 500 Jahre. Zudem ist der Herstellungsprozess für Plastik auf die fossile Ressource Rohöl angewiesen. Plastikmüll durch Plastiktüten ist jedoch vermeidbar. Durch die Einwirkung auf die Händler auf Duisburger Wochenmärkten im Rahmen der Zulassung zum Wochenmarkt ist es möglich, auf Duisburger Wochenmärkten ein nachhaltiges Verpackungs- und Transportkonzept zu etablieren. Hierbei ist beispielsweise an tatsächlich abbaubare Tüten oder Mehrwegverpackungen zu denken. „Durch den Verzicht auf Plastiktüten und -verpackungen könnten wir einen guten Beitrag zum Umweltschutz leisten“, so Becker weiter.

 

Den Antrag finden Sie hier.