Der lokalen Presse war zu entnehmen, dass die Containerreederei Maersk auf dem Gelände von Logport VI in Walsum ein neues Vertriebszentrum plant. Die Junges Duisburg-Fraktion hat hierzu nun Fragen an die Verwaltung gestellt. „In Walsum herrscht große Unsicherheit bezüglich weiterer Verkehrsbelastungen. Wir möchten Antworten und Klarheit“, betont Fraktionsvorsitzender Peter Rosinski. „Die Stadt Duisburg ist Anteilseigner von Duisport und uns somit zur Transparenz verpflichtet“, so Rosinski weiter. Insbesondere die Verkehrssituation sollte im Vorhinein geklärt werden. Niemand weiß, mit wieviel zusätzlichem LKW-Verkehr vor der Fertigstellung der Umgehungsstraße Walsum belastet wird. „Hiermit sind viele Beeinträchtigungen für Walsumerinnen und Walsumer, wie zum Beispiel Lärm verbunden“, erklärt der Fraktionsvorsitzende.

Darüber hinaus geht es der Fraktion Junges Duisburg auch grundsätzlich um die Planung des Logistikstandorts. Der Vorsitzende Peter Rosinski stellt fest: „Wir planen hier einen Logistikstandort von Grund auf und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten müssen genutzt werden, um Problemlagen wie in Rheinhausen oder im Duisburger Süden zu verhindern.“ Vor allem die Parkplätze und Sanitäreinrichtungen für die LKW-Fahrer seien hierbei zu bedenken.

 

Die Anfrage finden Sie hier.